zurück zu praesenzstellen.de

Hochschulpräsenzstelle Fürstenwalde präsentiert sich mit neuem Webauftritt

Seit dem 24.06.2021 kann man sich über die Präsenzstelle der Hochschulen des Landes Brandenburg am Standort Fürstenwalde online informieren. Die neue Website www.praesenzstelle-fuerstenwalde.de bietet regionalen Unternehmen, Studieninteressierten sowie Bürgerinnen und Bürgern einen ersten Überblick über die Angebote und aktuelle Projekte der Präsenzstelle. Das Besondere: Der neue Online-Auftritt ist einer von sieben neuen Websites aller Brandenburger Präsenzstellen, die gleichzeitig unter dem Dach www.praesenzstellen.de online gehen.

Neue Website der Präsenzstelle auf Handy und Laptop Screen

Seit Herbst 2020 gibt es in Fürstenwalde eine Präsenzstelle. Als eine Art Außenstandort der Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Landes Brandenburg steht die Präsenzstelle Bürgerinnen und Bürgern, regionalen Unternehmen und Vereinen, Schulen sowie Studieninteressierten für Beratung und Vernetzung in die Brandenburger Hochschullandschaft zur Verfügung.

Seit dem 24.06.2021 können sich Interessierte direkt online über die aktuellen Projekte und Angebote der Präsenzstelle informieren. Die neue Website, die unter der Adresse www.praesenzstelle-fuerstenwalde.de aufgerufen werden kann, bietet einen kompakten Überblick über unter anderem Studienmöglichkeiten und Transferthemen. Zudem erfährt man, wer hinter der Präsenzstelle steckt. Die drei Teamglieder, die von den beiden Trägerhochschulen Europa-Universität Viadrina und TH Wildau kommen, erhoffen sich auch durch die neue Webpräsenz, noch mehr Kontakte in der Stadt Fürstenwalde knüpfen zu können. „Da wir aufgrund der Corona-Pandemie kaum Angebote in Präsenz machen konnten, ist die Erreichbarkeit der Präsenzstelle über digitale Kanäle umso relevanter für unsere Arbeit. Wir wollen mit Fürstenwalderinnen und Fürstenwaldern in den Austausch treten und Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung stehen. Wir hoffen, dass die Barriere uns anzusprechen, auch durch unsere aktive Online-Präsenz abgebaut wird“, sagt Lisa Marrold-Schwember, die seit November als Mitarbeiterin der TH Wildau in der Präsenzstelle tätig ist. Natürlich freut sich das Team ganz besonders darauf, endlich persönlich mit Interessierten in den Austausch treten zu können. Das soll spätestens beim Fürstenwalder Stadtfest im August oder dann ab September in den neuen Präsenzstellenräumlichkeiten im Julius-Pintsch-Ring 3 der Fall sein.

Die Präsenzstelle Fürstenwalde ist die jüngste von insgesamt sieben Präsenzstellen des Landes Brandenburg. Gemeinsam mit dem Fürstenwalder Team freuen sich auch die Präsenzstellen in Luckenwalde, O-H-V | Velten, Prignitz, Schwedt | Uckermark, Spremberg und Westlausitz | Finsterwalde über neue Websites. Alle Websites sind unter der Hauptseite www.praesenzstellen.de erreichbar.

Seit 2018 baut das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur die Präsenzstellen der Hochschulen in den Regionalen Wachstumskernen (RWK) aus. Das Konzept zum Ausbau der Präsenz der Hochschulen nimmt dabei Bezug auf die Umsetzung der Transferstrategie Brandenburg zur Verbesserung der Zusammenarbeit von Wissenschaft mit Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Der professionelle gemeinsame Online-Auftritt aller Präsenzstellen war der nächste und wichtige Schritt auf dem Weg zur Etablierung eines starken und nachhaltigen Netzwerks für Wissenschaft und Forschung in Brandenburg unter einer gemeinsamen Marke.

54FDA606-E45F-42F3-8CE1-3338F550BF16